Aquakurse

Übersicht Abendkurse Montag bis Donnerstag (Teilnahme nur nach Voranmeldung möglich)

Wochentag

Uhrzeit

Kurs

Montag
18.00 – 19.00 Uhr
19.00 – 20.00 Uhr
20.00 – 21.00 Uhr
Wassergymnastik
Wassergymnastik
Wassergymnastik
Dienstag
18.00 – 19.00 Uhr
19.00 – 20.00 Uhr
20.00 – 21.00 Uhr
Wassergymnastik
Wassergymnastik
Aquajogging
Mittwoch
18.00 – 19.00 Uhr
19.00 – 20.00 Uhr
Wassergymnastik
Wassergymnastik
Donnerstag
17.30 – 18.30 Uhr
19.00 – 20.00 Uhr
20.00 – 21.00 Uhr
Wassergymnastik
Aquajogging
Aquajogging

Prävention ist die beste Vorsorge

Wir bieten ihnen eine große Auswahl an Aquakursen zur Gesundheitsprävention. Die gelenk- und bänderschonende Alternative zum normalen Training am Land ist eine Bewegungsform für jedermann. Und in der Regel übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen bis zu 80% der Kosten für diese Angebote.

     

Prävention ist wichtig

Prävention ist ein Sammelbegriff und bezeichnet daher alle Maßnahmen, um Risiken für Krankheiten zu verhindern und zu vermindern (sogenannte primäre Prävention), Krankheiten frühzeitig zu erkennen (sogenannte sekundäre Prävention) sowie die Folgen zu mildern und eine Verschlimmerung zu verhindern (sogenannte tertiäre Prävention). Zur primären Prävention zählen etwa regelmäßige körperliche Bewegung, ausgewogene Ernährung, Erholung und das Erlernen von Stressbewältigungsstrategien.

Gerade die sogenannten Volkskrankheiten wie Diabetes mellitus Typ 2 (Zuckerkrankheit) oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen (zum Beispiel Herzinfarkt) können in vielen Fällen durch einen gesundheitsbewussten Lebensstil vermieden, zumindest aber positiv beeinflusst werden. Wer regelmäßig etwas für seine Gesundheit tut, fühlt sich körperlich und auch geistig wohler.

Vorteile der Prävention im Wasser

Wir bieten ihnen in unserem Sport- und Freizeitbad momentan zwei verschiedene Kurskonzepte für Prävention im Element Wasser an.

Wassergymnastik

Bei der Wassergymnastik  finden die Übungen im Flachwasser mit Hilfsmitteln (z.B. Poolnudel) für einen größeren Wasserwiderstand statt. Die Teilnehmer haben Bodenkontakt. Das Wasser hilft, die Übungen als leicht zu empfinden. Bei dieser Wassertiefe ist der Auftrieb im Wasser so stark, dass Ihre Muskeln, Sehnen, Bänder und Knochen nur noch bis zu einem Zehntel Ihres tatsächlichen Körpergewichtes tragen.

Sie entlasten Ihre Gelenke, stärken aber gleichzeitig alle wichtigen Muskeln, um Rumpf und Wirbelsäule stabil zu halten.

Aquajogging

Beim Auqajogging finden die Übungen im Tiefwasser mit Hilfe von Auftriebsmitteln (z.B. Aquagürtel oder Beinschwimmer) und ohne Bodenkontakt statt. Die Einheiten sind eine Mischung aus Laufen und gymnastischen Übungen im Wasser. Was es so schonend macht sind Schwimmgürtel, die dem Trainierenden Auftrieb geben. Diese verhindern, dass man mit den Füßen auf dem Beckenboden bleibt.